Home » Produkte » Gemütliche Decke – das Material ist entscheidend

Gemütliche Decke – das Material ist entscheidend

Ob auf dem Sofa, in der freien Natur oder als Schlafdecke, wer einmal in den Genuss einer qualitativ hochwertigen Naturhaardecke gekommen ist, wird diese nicht mehr missen wollen. Es lohnt sich, in ein hochwertiges und langlebiges Produkt zu investieren, mit dem man viele Jahre Freude hat. Das Material spielt hierbei eine wichtige Rolle. Der nachstehende Text befasst sich mit den Vorzügen einer Alpaka Decke.

Hervorragende thermische Eigenschaften und effektives Isoliervermögen

Frau liegt eingekuschelt und zugdeckt mit Alpaka Decke auf SofaDiese ausgezeichneten Merkmale verdankt das Alpaka seinem natürlichen Lebensraum. Da die Tiere in den Hochebenen von Peru gehalten werden, sind sie auf ihr Fell zum Kälteschutz angewiesen. Mithilfe von mikroskopisch kleinen Lufttaschen kann sich im Alpakahaar eingeschlossene Luft ausdehnen oder zusammenziehen. Diese Fähigkeit verleiht den Alpaka Decken ihre charakterliche Eigenschaft. Sie sind flauschig, warm, kuschelig und überzeugen durch ihre Anschmiegsamkeit. Die Echthaar-Decke spendet Wärme und Geborgenheit, ohne dabei ein schwitziges oder stickiges Gefühl zu verursachen. Im Sommer kühlt sie die Körpertemperatur herunter und extrahiert überschüssige Wärme und Feuchtigkeit. Im Winter bleibt die Wärme unter der Alpaka Decke gespeichert und ermöglicht ein angenehmes Kuschelerlebnis.

Die Decke besteht fast zu 100 % aus Alpaka-Wolle und ist besonders pflegeleicht

Lediglich ein kleiner Anteil hochwertiger Merino-Schurwolle wird bei der Herstellung verwendet, was der Decke eine stabile Webstruktur garantiert. Allerdings sind inzwischen auch Decken erhältlich, die zu 100 % aus reiner Alpaka-Wolle bestehen. Da Alpakahaar besonders schmutz- und geruchsabweisend ist, gilt das Produkt als besonders pflegeleicht. Häufiges Waschen ist nicht notwendig. Zudem werden Alpaka Decken in verschiedenen naturbelassenen Tönen angeboten, sodass sie sich perfekt in jedes Ambiente integrieren lassen. Bei der Produktion wird auf Chemie und künstliche Zusatzstoffe verzichtet. Die Decke eignet sich dementsprechend perfekt für Allergiker, ohne dass mit gesundheitlichen Problemen zu rechnen ist. Wer eine empfindliche Haut hat, sollte sich für Decken aus Babyalpaka-Haaren entscheiden. Diese sind besonders weich, glatt und schmiegen sich perfekt an.

Mit der Naturhaardecke eine Oase aus den edlen Eigenschaften der Natur schaffen

Ob drinnen oder draußen, für harmonische und schöne Momente ist die Alpaka Decke genau die richtige Wahl. Sie ist für Allergiker und Personen mit empfindlicher Haut geeignet. Dank ihrer hervorstechenden thermischen Eigenschaften wird sie als Ganzjahresdecke gehandelt. Überschüssige Wärme und Feuchtigkeit werden abgeleitet und ermöglichen auch im Sommer ein unverwechselbares Kuschelerlebnis. Im Winter fungiert die Decke als Wärmespender und hebt das Gemütlichkeitslevel auf ein faszinierendes Niveau. Das Produkt ist in verschiedenen Größen erhältlich und empfiehlt sich nicht nur als Kuscheldecke für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Als Begleiter im Schlafzimmer garantiert die Decke durch ihr natürlich weiches Material eine erholsame Nacht. Alpaka Decken sind vielseitig einsetzbar und bestechen zudem durch ihre stilvolle Optik.

Bildnachweis:
ESH – stock.adobe.com

Wenn Sie dazu noch mehr erfahren wollen, dann schauen Sie sich zudem hier und noch den folgenden Beitrag an:

Darum ist die Merinowolle so überragend