Home » 2022

Archiv für das Jahr: 2022

Einfach, flexibel und nachhaltig – Splitt

Die Vorteile von Kies und Splitt haben sich bei der Gartengestaltung im Laufe der vergangenen Jahre eindeutig durchgesetzt. Dabei spielt der Einsatz der Steinchen eine große Rolle hinsichtlich der Optik. Aber auch weitere Aspekte machen eine derartige Gartengestaltung vorteilhaft, die nachfolgend näher dargestellt werden.


Zeit- und Kostenersparnis

Ein wesentlicher Vorteil einer Gartengestaltung mit Splitt oder Kies ist, dass der Unkrautnachwuchs deutlich reduziert werden kann. Durch die Steinchen gelangt erheblich weniger Unkraut, dass arbeitsaufwändig beseitigt werden müsste. Hierdurch wird Kraft und Zeit in erheblichem Maße eingespart. Auch die Hauswände verschmutzen bei einer Splittauflage deutlich weniger, weil kein Spritzwasser bei Niederschlag oder Sprengen an die Hauswand gelangen kann.
Schön angelegter Vorgarten mit Ziersplitt und einem BaumDie kleinen Steinchen sind überaus pflegeleicht. Und sollte eine spätere Umgestaltung des Gartenbereichs gewünscht sein, dann gelingt das mit einem Splittbereich sehr einfach. Weiterhin hat ein Splittbelag eine natürlichere Optik als komplette Pflasterflächen.

Richtige Aufbereitung der Flächen

Bei der Gestaltung mit Splitt sollte immer bedacht werden, dass der Aufbau der betreffenden Fläche richtig vorgenommen wird. Dann kann auch kein Unkraut mehr durchwachsen. Die Aufbauhöhe sollte bei ungefähr fünf Zentimetern gewählt werden. Unter dem Splittmaterial sollte eine entsprechende Folie ausgebreitet werden. Diese hat eine unkrauthemmende Eigenschaft. Auch heller Sand im Untergrundbereich der Stellen, die nicht bepflanzt werden sollen, hemmen den Wuchs von Unkraut erheblich. Bereiche, die bepflanzt werden sollen, wird Mutterboden verwendet. Flugsamen können dazu führen, dass sich in der Folgezeit hin und wieder Unkraut bildet. Das lässt sich dann allerdings relativ leicht entfernen, weil es sich nicht allzu tief verwurzeln kann, da der Unterbau dies verhindert.

Gestaltungsformen eingrenzen

Um ein nettes Ambiente zu schaffen und Arbeit im Garten zu reduzieren, ist es nicht erforderlich das Splittmaterial großflächig einzusetzen. Vielmehr sollten Akzente gesetzt werden, in dem nur einige Beet- und Gartenbereiche mit dem Material bedeckt werden. Im Vergleich zu einer Pflasterung ist das Ausbringen von Splittmaterial sehr einfach und unkompliziert. Vollkommen in Eigenleistung kann diese Umgestaltung vorgenommen werden. Das gilt umso mehr, wenn das Material in einer sehr kleinen Körnungsstärke gewählt wird und zum Einkehren in Fugen genutzt wird. So verwendet kann eine erhebliche Unkrautreduzierung in vorhandener Pflasterung erreicht werden. Gleichzeitig ist das Steinchenmaterial auch wasserdurchlässig und spült sich auch nicht so leicht aus, wie Sand. Hinsichtlich der Gestaltung kann der Geschmack die Richtung vorgeben. Denn das Splittmaterial gibt es in unterschiedlicher Korngröße und in verschiedenen Farben. Auch ein nachträglicher Austausch von Splittmaterialflächen ist sehr einfach möglich. Insgesamt lässt sich das Material einfach und individuell nach Wunsch handhaben.

Bildnachweis:
Fotoschlick – stock.adobe.com
U. J. Alexander – stock.adobe.com

Lesen Sie auch diesen Beitrag zum Thema:

 

Granitsteine – Steine für die Ewigkeit

Fahrzeugbeleuchtung – wir schauen uns die Anhänger Beleuchtung näher an

Ein Anhänger ist äußerst praktisch, wenn größere Dinge von A nach B müssen und diese nicht recht ins Auto passen. Gemäß der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO) sind für den Anhänger dieselben Vorschriften wie für ein Fahrzeug zu beachten, welches am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt.

Entsprechend ist auch der Anhänger zu beleuchten, sodass man diesen im Dunkeln nicht übersehen kann. Auch müssen schließlich noch die Brems- und Blinkanzeigen von den anderen Verkehrsteilnehmer erkannt werden können. Dazu werden beim Anhänger oftmals LED-Rückleuchten verwendet.

Im Bezug zu der Anhänger Beleuchtung können einige Fragen aufkommen. Im Nachfolgend alles Wissenswerte rund um dessen Beleuchtung.

Verpflichtend: Rückleuchten am Anhänger

Die Rückleuchten zählen sowohl als Teil der Auto- als auch der Anhänger-Beleuchtung. Sie dienen dem Zweck, dass die nachfolgenden Fahrzeuge den eigenen Wagen einschließlich Anhänger besser erkennen können.

PKW-Anhänger mit zwei AchsenDoch bleibt es nicht nur bei den Rückleuchten: Auch die Bremsleuchten sind enorm wichtig: Nur so kann der nachfolgende Verkehr erkennen, wann gebremst wird und daraufhin entsprechend selbst reagieren.

Achtung: Das Rücklicht des Anhängers darf nicht so hell leuchten wie die Bremsleuchten. Der Grund für diese Regelung ist, dass beide Beleuchtungseinrichtungen klar voneinander unterschieden werden können. Schließlich soll keine Verwirrung entstehen, ob ein Bremsvorgang im Gange ist oder nicht – nur so können weitere Gefahren entsprechend verhindert werden.

Die richtige Verkabelung der Leuchten

Nur dann kann die Lichtanlage am Anhänger funktionieren, wenn diese auch verkabelt beziehungsweise mit Strom versorgt ist. In diesem Fall übernimmt das Zugfahrzeug die Stromversorgung. Eine entsprechende Steckdose ist in der Regel direkt an der Anhängerkupplung zu finden.

Gut zu wissen: Eine Kombinationen mehrerer Stecksysteme ist erlaubt, um die Stromversorgung des Anhängers beziehungsweise dessen Leuchten zu gewährleisten.

Begrenzungsleuchten beim Anhänger

Grundsätzlich gilt hierzu folgendes: Ragt der Anhänger in seiner Breite mehr als 40 Zentimeter über die Begrenzungsleuchten des Zugfahrzeugs hinaus, so sind an den Anhänger ebenfalls Begrenzungsleuchten anzubringen. Diese Regelung sorgt dafür, dass ein entsprechend breiterer Anhänger dennoch für entgegenkommende Fahrzeuge gut sichtbar ist.

Alle verpflichtenden Leuchten für den Anhänger

Nachfolgend die benötigten Leuchten – je nach Position:

1) Vorderseite des Anhängers

Hier sind zwei weiße, nicht aber dreieckige Rückstrahler zu verwenden. Bei einer Überbreite (siehe letzten Absatz) sind dort ebenso Begrenzungsleuchten anzubringen.

2) Längsseite des Anhängers

Auch hierfür sind Leuchten vorgeschrieben: Und zwar gelbe, nicht dreieckige Rückstrahler. Bei einer Mindestlänge von 6 Metern sind gelbe Seitenmarkierungsleuchten anzubringen.

3) Vorgeschriebene Rücklichter

Hier sind sowohl rote Brems- und Schlussleuchten als auch gelbe Blinkleuchten anzubringen. Des Weiteren ist eine rote Nebelschlussleuchte sowie auch rote, dreieckige Rückstrahler verpflichtend.

Bildnachweis:
www.push2hit.de – stock.adobe.com
andreasalexander – stock.adobe.com

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zu dem Thema:

Sicher durch den Straßenverkehr – was ist zu beachten?

Gemütliche Decke – das Material ist entscheidend

Ob auf dem Sofa, in der freien Natur oder als Schlafdecke, wer einmal in den Genuss einer qualitativ hochwertigen Naturhaardecke gekommen ist, wird diese nicht mehr missen wollen. Es lohnt sich, in ein hochwertiges und langlebiges Produkt zu investieren, mit dem man viele Jahre Freude hat. Das Material spielt hierbei eine wichtige Rolle. Der nachstehende Text befasst sich mit den Vorzügen einer Alpaka Decke.

Hervorragende thermische Eigenschaften und effektives Isoliervermögen

Frau liegt eingekuschelt und zugdeckt mit Alpaka Decke auf SofaDiese ausgezeichneten Merkmale verdankt das Alpaka seinem natürlichen Lebensraum. Da die Tiere in den Hochebenen von Peru gehalten werden, sind sie auf ihr Fell zum Kälteschutz angewiesen. Mithilfe von mikroskopisch kleinen Lufttaschen kann sich im Alpakahaar eingeschlossene Luft ausdehnen oder zusammenziehen. Diese Fähigkeit verleiht den Alpaka Decken ihre charakterliche Eigenschaft. Sie sind flauschig, warm, kuschelig und überzeugen durch ihre Anschmiegsamkeit. Die Echthaar-Decke spendet Wärme und Geborgenheit, ohne dabei ein schwitziges oder stickiges Gefühl zu verursachen. Im Sommer kühlt sie die Körpertemperatur herunter und extrahiert überschüssige Wärme und Feuchtigkeit. Im Winter bleibt die Wärme unter der Alpaka Decke gespeichert und ermöglicht ein angenehmes Kuschelerlebnis.

Die Decke besteht fast zu 100 % aus Alpaka-Wolle und ist besonders pflegeleicht

Lediglich ein kleiner Anteil hochwertiger Merino-Schurwolle wird bei der Herstellung verwendet, was der Decke eine stabile Webstruktur garantiert. Allerdings sind inzwischen auch Decken erhältlich, die zu 100 % aus reiner Alpaka-Wolle bestehen. Da Alpakahaar besonders schmutz- und geruchsabweisend ist, gilt das Produkt als besonders pflegeleicht. Häufiges Waschen ist nicht notwendig. Zudem werden Alpaka Decken in verschiedenen naturbelassenen Tönen angeboten, sodass sie sich perfekt in jedes Ambiente integrieren lassen. Bei der Produktion wird auf Chemie und künstliche Zusatzstoffe verzichtet. Die Decke eignet sich dementsprechend perfekt für Allergiker, ohne dass mit gesundheitlichen Problemen zu rechnen ist. Wer eine empfindliche Haut hat, sollte sich für Decken aus Babyalpaka-Haaren entscheiden. Diese sind besonders weich, glatt und schmiegen sich perfekt an.

Mit der Naturhaardecke eine Oase aus den edlen Eigenschaften der Natur schaffen

Ob drinnen oder draußen, für harmonische und schöne Momente ist die Alpaka Decke genau die richtige Wahl. Sie ist für Allergiker und Personen mit empfindlicher Haut geeignet. Dank ihrer hervorstechenden thermischen Eigenschaften wird sie als Ganzjahresdecke gehandelt. Überschüssige Wärme und Feuchtigkeit werden abgeleitet und ermöglichen auch im Sommer ein unverwechselbares Kuschelerlebnis. Im Winter fungiert die Decke als Wärmespender und hebt das Gemütlichkeitslevel auf ein faszinierendes Niveau. Das Produkt ist in verschiedenen Größen erhältlich und empfiehlt sich nicht nur als Kuscheldecke für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Als Begleiter im Schlafzimmer garantiert die Decke durch ihr natürlich weiches Material eine erholsame Nacht. Alpaka Decken sind vielseitig einsetzbar und bestechen zudem durch ihre stilvolle Optik.

Bildnachweis:
ESH – stock.adobe.com

Wenn Sie dazu noch mehr erfahren wollen, dann schauen Sie sich zudem hier und noch den folgenden Beitrag an:

Darum ist die Merinowolle so überragend

Wann du mit Latex Farbe arbeiten solltest

Hast du ein neues Objekt bezogen, sanierst du gerade dein Zuhause oder hast du sogar ein eigenes Haus gekauft, wird es in der Regel Zeit für das Ausmalen. Hier stehst du vor einer beeindruckenden Auswahl an verschiedenen Wandfarben. Das gilt allerdings nicht nur für die Farbnuancen an sich, sondern auch für die unterschiedlichsten Effekte und Eigenschaften, die die verschiedenen Wandfarben mitbringen. An dieser Stelle kommt auch die Latex Farbe zum Einsatz. Diese beinhaltet entgegen ihrem Namen heute übrigens kein Latex mehr. Die Eigenschaften, für welche sie schon seit vielen Jahren geschätzt wird, wurden aber auch bei den modernen Farben ohne Latex erhalten.

Diese Eigenschaften hat sie

Was können Latex Farben also, was andere Wandfarbe nicht können? Auch bei ihr handelt es sich um eine Dispersionsfarbe. Das bedeutet, dass sie aus Pigmenten, Binde- und Lösemittel sowie Zusatzstoffen besteht. Dennoch hat sie ein paar besondere Eigenschaften. Der Fokus liegt hierbei darauf, dass sie besonders widerstandskräftig ist. Wird eine Wand, welche mit üblichen Wandfarben ausgemalt wurde, beispielsweise bekleckert, ist das ärgerlich. Hast du für die Wände allerdings gute Latex Farbe benutzt, holst du jetzt einfach nur einen Lappen und wischst darüber. Denn die Farbe ist komplett wasserabweisend, abriebfest und lässt sich dementsprechend nicht so leicht in Mitleidenschaft ziehen.

Die richtige Wandfarbe für deine Küche

Gerade in der Küche wirst du mit Wänden diese Art von Wandfarbe große Freude haben. Spritzte nämlich einmal etwas Öl aus dem Topf oder blubbert die Tomatensauce vor sich hin und trifft dabei die Wand, ist das kein Grund zur Sorge. Du kannst einfach darüber wischen und das Problem ist beseitigt.

Auch im Badezimmer die richtige Wahl

Latex Farben gehören zu jenen Farben, welche auch im Badezimmer ohne Probleme verwendet werden können. Du kannst sie dementsprechend sowohl für die Decke als auch für die Enden von Fliesenspiegeln nutzen. Das gilt nicht nur für das Badezimmer, sondern auch für das WC. Hier kannst du für mehr Pflegeleichtigkeit sorgen und von den wasserabweisenden Eigenschaften profitieren.

Ärger vorbeugen: eine Wandfarbe für das Kinderzimmer

Du freust dich über deine frisch gestrichenen Wände, aber deine Kinder haben nur relativ wenig Respekt davor. Dann schon bald sind deine einst schön weißen Wände in verschiedenen Farben und Fingerabdrücken geschmückt. Auch hier rentieren sich Latex Farben, welche somit ideal für das Kinderzimmer sind. Alternativ kannst du auch nur die die erste Hälfte der Wände in diesen Farben streichen, um auf diese Weise Pflegeleichtigkeit zu garantieren.

Wo viel Schmutz ist, da kommt sie zum Einsatz

Kurz gesagt eignen sich Latex Farben immer dann, wenn an einem Ort viel Personenverkehr herrscht oder dieser anderweitig in Mitleidenschaft gezogen werden kann. In diesem Fall machst du es dir mit dieser Art von Wandfarbe nämlich besonders leicht und wischt die Wände einfach im Falle der Fälle ab.

Bildnachweis:
fotofox33 – stock.adobe.com

Nachfolgend finden Sie einen ähnlichen Beitrag:

https://bauen-trends.com/5-gruende-fuer-stocolor-farbe/